Okt
19
Mo
DRUCKEN MIT HOLZSCHNITT ODER LINOLSCHNITT
Okt 19 um 12:00 – Okt 22 um 17:00
DRUCKEN MIT HOLZSCHNITT ODER LINOLSCHNITT

STEFAN WEHMEIER

Das Experimentieren mit den Drucktechniken von Holzschnitt und Linolschnitt (Hochdruckverfahren) steht im Mittelpunkt dieses Kurses. Aber auch eine Verknüpfung mit anderen Techniken, wie Schablonendruck, Materialdruck oder Monotypie ist möglich und spannend zugleich. Die Kombination mit den Mitteln von Malerei und Zeichnung – ist hierbei eine ebenso spannende Herausforderung auf der künstlerischen Entdeckungsreise. Der Holz- Linolschnitt birgt einen ganz eigenen Reiz in sich. Das Material kann expressiv oder ruhig, flächig oder linear bearbeitet werden. Es geht also innerhalb des Kurses um das Herausfiltern der graphischen Möglichkeiten (Weiß- oder Schwarzlinienschnitt) und um das Erkennen des eigenen Ausdrucks. Es kann mit einer oder mehreren Platten gedruckt werden. Das Drucken mit zum Teil unkonventionellen Materialien birgt Zufall und Überraschungsmomente und erweitert die traditionellen Drucktechniken um das spielerische Moment.
Der Kurs ist für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
320 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • Holzschnittplatten
  • Linoldruckplatten,
  • Arbeitsunterlage/Holzbrett – Sperrholz/Hartfaser (zirka 40 x 60 cm)
  • Acrylglasplatte zum Farbe mischen
  • Glatt gestrichener Karton oder dickere Plastikfolie für Schablonendruck
  • Linoldruckfarben auf Wasser oder Ölbasis
  • Grundfarbensortiment sowie Schwarz und Weiß
  • Linoldruckwalzen/Breite 15 – 20 cm (Farbwalzen und Andruckwalzen)
  • Linol- Holzschnittbesteck oder Schnitzmesser unterschiedlicher Prägung
  • Terpentinersatz/Spiritus zum säubern/entfetten
  • Japanischer Handreiber, Falzbein oder Metall-Löffel
  • Linoldruckpapier unterschiedlicher Grammstärke
  • Japanpapier
  • Sortiment günstiger Pinsel (Borstenpinsel)
  • Spachteln zum Farbmischen
  • Transparentpapier zur Motivübertragung
  • Kohlepapier
  • Eisenlineal
  • Cutter
  • Schere
Okt
23
Fr
FOTOGRAFIEREN MIT DEM HANDY
Okt 23 um 10:00 – Okt 25 um 17:00
FOTOGRAFIEREN MIT DEM HANDY

JORIS HAAS

Das Handy ist in den letzten Jahren zum allgegenwärtigen Werkzeug in der Fotografiegeworden. Wesentliche Faktoren sind dabei die Grundlagen der Bildgestaltung. Erörterungen von Techniken innerhalb der Fotografie sind ebenso Inhalt dieser Veranstaltung.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
240 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE
Handy/Smartphone 

Okt
24
Sa
LA REINE – DIE KÖNIGIN – UPCYCLING-OBJEKTE IN MIXED MEDIA
Okt 24 um 12:00 – Okt 27 um 17:00
LA REINE - DIE KÖNIGIN - UPCYCLING-OBJEKTE IN MIXED MEDIA

PETRA EWLER

Abgelegte Textilien, beliebige andere Materialien, sowie persönliche Kleinodien werden zu einem Objekt verarbeitet. Beim freien Experimentieren lernen wir künstlerische Gestaltungsprinzipien kennen. Wir spüren dem archaischen Wunsch nach, sich zu schmücken, eine Würdigung unserer weiblichen Schönheit.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
320 Euro
max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • fester, dicker Stoff, circa 0,4m x 0,8m
  • ausgemusterte Kleidung sowie andere textile Materialien
  • evtl. defekten Modeschmuck , Pelz, Federn, Bänder etc.
  • Schere
  • Textilkleber, soweit vorhanden (flüssig und in Pulverform)
  • Garn, Nadeln
Okt
26
Mo
LEBENSSPUR. KREATIVE ERINNERUNGSARBEIT MIT ÄLTEREN
Okt 26 um 10:00 – Okt 28 um 17:00
LEBENSSPUR. KREATIVE ERINNERUNGSARBEIT MIT ÄLTEREN

INA SIMONE PETRI 

Biografiearbeit ist Erinnerungsarbeit mit dem Blick in die Zukunft. In unserer Lebensgeschichte liegen die Wurzeln unserer Identität und unseres Selbstvertrauens. Wir wollen versuchen, den „roten Faden“ des eigenen Lebens zu erkennen, um ihn bewusst in das eigene „Lebensstrickmuster“ kreativ einzuarbeiten. Körperliche Veränderungen machen es dem Menschen im Alter häufig schwer, die positiven Seiten des Älterwerdens anzunehmen. Biografiearbeit ist Arbeit an und mit diesen Veränderungen und hilft, die Wahrnehmung des Tatsächlichen zu schärfen. Wir werden den Blick in die Vergangenheit, die Gegenwart sowie in die Zukunft lenken. Künstlerische Techniken wie Collagen, Malerei, arbeiten mit Ton helfen die Gedanken zu ordnen und Seelenzustände auszudrücken.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
240 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

Das Material wird von der Dozentin zur Verfügung gestellt und mit den Teilnehmenden abgerechnet

Okt
28
Mi
PLASTIK RAP – EIN UPCYCLING-PROJEKT
Okt 28 um 10:00 – Okt 31 um 17:00
PLASTIK RAP - EIN UPCYCLING-PROJEKT

PETRA EWLER

Kombinationen von textilen Materialien mit Plastik werden experimentell erkundet. Für eine Reihe von Collagen wird neben abgelegten Textilien Plastik in Form von Tüten, Netzen, Verpackung etc. verarbeitet. Im Upcycling-Prozess begegnet uns scheinbar Wertloses in neuer Bedeutung mit überraschenden ästhetischen Effekten.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
320 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • verschiedene blickdichte sowie transparente textile Materialien
  • (Filz, Chiffon, Bänder, Garne etc.),
  • einfarbig oder gemustert
  • Plastikmaterial wie Einkaufstüten, farbige Verpackungen, Obstnetze und ähnliches
  • Bügeleisen
  • Backpapier (1 Packung)
  • soweit vorhanden, diverse Sorten Textilkleber, als Pulver oder flüssig
  • Schere
Okt
30
Fr
INSZENIERUNG IN DER FOTOGRAFIE
Okt 30 um 10:00 – Nov 1 um 17:00
INSZENIERUNG IN DER FOTOGRAFIE

JORIS HAAS

Das selbstständige Entwickeln von Lösungen in der Fotografie um diese dauerhaft zu verbessern ist Schwerpunkt dieser Veranstaltung. Bewusst liegt der Fokus nicht auf der Technik, sondern auf praktischer Umsetzung, wie Bildverständnis, Inszenierung und Bildkomposition.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
240 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • Fotoapparat
Nov
2
Mo
FIGUREN IN SILIKON
Nov 2 um 10:00 – Nov 5 um 17:00
FIGUREN IN SILIKON

MAX HERMANN

Spontan modellieren Sie ein figurales Objekt zu Beginn der Veranstaltung. Das Objekt wird mit Silikon überzogen und mit Hilfe einer Gipsstützform gehalten. Die notwendigen handwerklichen und künstlerischen Techniken erlernen Sie. Die Negativform aus Silikon kann neben Beton, welches in der Veranstaltung verwendet wird, auch mit Gips, Seife, Kunststein und Wachs abgegossen werden.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
400 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

Das benötigte Werkzeug wird bereitgestellt, Materialien werden nach Verbrauch verrechnet. Etwa zwei Wochen vor Kursbeginn sollten sie sich mit dem Dozenten zwecks Materialauswahl und Modellvorlage in Verbindung setzen.

Nov
6
Fr
PAPIERMACHÉ – PAPIEROBJEKTE
Nov 6 um 10:00 – Nov 8 um 17:00
PAPIERMACHÉ - PAPIEROBJEKTE

MARIA WALTNER

Zerkleinertes Papier ermöglicht lustvolles, wildes aber auch detailliertes Gestalten eines Objekts. Dabei lässt Papier in der Formgebung und der Oberflächengestaltung viele Möglichkeiten zu. Kleinere oder größere Objekte sind anhand eines einfachen Aufbaus mit Papier, Draht und Klebeband auf einem stabilen Stahlgestell im Inneren des Objekts umsetzbar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
240 Euro

max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • Zeitungspapier
  • Kleister
  • Klebeband/Tesakrepp
  • Gefäße für Kleister
  • Pinsel
  • Einweghandschuhe (falls gewünscht)
  • Blumenbindedraht

 

Stahluntergestelle werden von der Dozentin organisiert. Der Betrag für ein Gestell liegt bei 30,00 Euro.

Nov
9
Mo
MALEREI MIT ACRYL UND WACHS
Nov 9 um 10:00 – Nov 11 um 17:00
MALEREI MIT ACRYL UND WACHS

UDO HOHENBERGER

Wir arbeiten mit flüssigen Wachs und Öl oder Acrylfarbe auf Leinwand.  In mehreren Schichten wird abwechselnd Wachs und Acrylfarbe aufgetragen. Mit der Heißluftpistole werden untere Farbschichten wieder zum Vorschein gebracht. Durch diesen Prozess entstehen Farbintensive, abstrakte Kompositionen, teils gelenkt aber auch intuitiv. Die Farbintensität und Expression wir durch Wachs gesteigert.  Stilmittel wie Collage oder Frottage werden eingesetzt und diese mit Wachs überarbeitet. Formate jeder Größe sind denkbar.  Für Anfänger und Fortgeschrittene.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
240 Euro
max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Leinwand
  • Kerzen
  • Heißluftfön, falls vorhanden
Nov
12
Do
KOKON – EMBRYO – KERN. ARCHAISCHE URFORMEN AUS VERSCHIEDENEN MATERIALIEN
Nov 12 um 10:00 – Nov 15 um 17:00
KOKON - EMBRYO - KERN. ARCHAISCHE URFORMEN AUS VERSCHIEDENEN MATERIALIEN

MONIKA WEX

Hier geht es um die Suche nach archaischen Urformen. Mit einem archaischen Material – Erde. Wir lassen uns von den Formen und Oberflächenstrukturen der Natur inspirieren und formen Kokons, Embryos, Kerne… Das Experiment mit verschiedenen Materialien (Draht, Papier, Watte, Stoff, Haare, Wachs etc.) in Kombination mit Ton steht im Vordergrund (Wird in weiß und rot zur Verfügung gestellt). Dabei entstehen eigene Wesensformen: Massiv- oder Hohlkörper, ganz oder auch nur fast geschlossen, die in sich weiches Heu bergen, Licht oder Schatten durchscheinen lassen, eigene Atmosphären entfalten. Ihre Wirkung kann leicht und transparent sein ebenso wie hart und knackig, bedrohlich wie verführend etc.  Wichtig ist sowohl im Entstehungsprozess als auch danach stets das haptische Erleben, das immer wieder neu ertasten oder ertasten wollen der wachsenden Form, der abstoßenden oder anziehenden Objekte.

VERANSTALTUNGSGEBÜHR
320 Euro
max. 12 Teilnehmende

MATERIAL-/ WERKZEUGLISTE

  • Zeitungspapier, mind. 7 ZeitungenTapetenkleister, mind. 1 Packung
  • mind. 5 Eimer
  • Stroh, Heu, Stoffe, Papiere, sowie anderes Material, das  mit Kokon – Embryo – Kern in Verbindung gebracht werden kann
  • Stoffe wie zum Beispiel alte Bettwäsche zum Ablegen der Objekte
  • mind. 5 Fleischerhaken zum Aufhängen und Trocknen lassen der Objekte
  • mind. 5 Langarm T-Shirts zum Einbetten und Trocknen lassen der Objekte
  • mind. 2 Rollen Blumendraht
  • mind. je 3 Bogen Schleifpapier fein und mittel
  • Verpackungskartons für die entstandenen Objekte
  • Holzbodenwachs für die Oberflächengestaltung der Tonobjekte
  • Handtuch
  • Müllsäcke zum Verschließen der Tonobjekte
  • Dünne und etwas dickere Schnur
  • Kreppband

Weißer und roter Ton wird gestellt und je nach Verbrauch abgerechnet.Dieser spezielle Ton muss nicht gebrannt werden. 10 kg kosten 12,00 Euro